Wissentschaftliche Tagung

Nach der Schlachtnachstellung wird im September 2009 eine offene wissenschaftliche Tagung geplant. Bezweckt sind die Popularisierung des lokalen kulturellen Erbes und ein Austausch diesbezüglichen Wissens. Während der Tagung werden die mit dem Thema der Konferenz verbundenen historischen Fragen diskutiert werden. Die Veranstalter beabsichtigen die Schlacht vom Standpunkt des einzelnen Teilnehmers darzustellen. Tagungsort soll das Collegium Polonicum Słubice – ein internationales Zentrum des Wissensaustausches und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit - sein.

 

Programm des Kolloquiums zum 250. Jahrestag der Schlacht bei Kunersdorf 25.-26. September 2009

 

25. September 2009

EUV, Auditorium Maximum Saal AM 03

10.00 – 10.15 Begrüßung

10.15 – 11.00 Prof. Dr. Reinhard Blänkner EUV, „Kunersdorf im globalen Kontext“

11.00 – 11.45 Dr. Martin Rink, MGFA Potsdam „Der östliche Kriegsschauplatz: Operationen im Mächtedreieck Preußen – Österreich – Russland bis zur Katastrophe von Kunersdorf am 12. August 1759“

11.45 – 12.00 Kaffeepause

12.00 – 12.45 Dr. Robert Kisiel, Wrocław „Preußen – Russen –Österreicher. Ein Vergleich dreier Armeen“

12.45 – 13.30 Jannis Wagner (EUV): „Der durchschnittliche Soldat im 18. Jahrhundert“

13.30 – 14.30 Mittagspause

14.30 – 15.15 Prof. Dr. Janusz Karwat UAM Poznan „Die Region Großpolen als Versorgungsgebiet der russischen Armee in den Jahren 1758 und 1759“


15.15 – 16.00 Dr. Manfred Stürzbecher Berlin „Die medizinische Versorgung von Armeen und der Zivilbevölkerung des 18. Jahrhunderts“

16.00 – 17.00 Diskussion, Fragen

 

26. September 2009

Collegium Polonicum, Aula

10.00 – 10.15 Begrüßung

10.15 – 11.00 Jakub Wrzosek KORBIDZ Warszawa „Schlachtfelder als Gegenstand archäologischer Studien“

11.00 – 11.45 Dr. Grzegorz Podruczny (CP): „Die Lager- und Feldbefestigungen der russischen Armee in Kunersdorf“

11.45 – 12.00 Kaffeepause

12.00 – 12.45 Joachim Schneider Frankfurt (Oder) „Kunersdorf 1945“

12.45 – 13.30 Prof. Dr. Werner Benecke, EUV „Das Bild der Schlacht von Kunersdorf im deutschen und russischen Gedächtnis“

13.30 – 14.30 Mittagspause

14.30 – 15.15 Prof. Dr. Lothar Jordan, Kleist-Museum Frankfurt (O.) „´Wie weit lässt der sterbende Krieger den unsterblichen Dichter hinter sich!´ Wie die Schlacht von Kunersdorf die Rezeption Ewalds von Kleist veränderte“

ca. 15.15 Busfahrt nach Kunowice – für interessierte Teilnehmer, Unkostenbeitrag 5 Euro

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos!

 

 

 




Copyright © Bitwa pod Kunowicami | 2008 - 2012


Powered by Joomla!®. Designed by: top free web hosting vps servers Valid XHTML and CSS.